Selbstverständnis

Ich habe mich ganz bewusst für eine Tätigkeit als Ein­zel­anwalt ent­schieden, da ich so konti­nuier­lich eine in­di­vi­duel­le rechtliche Be­treu­ung zum Vorteil des Mandanten, also zu Ihrem Vorteil, gewähr­leisten kann. Mein Selbst­ver­ständ­nis vom Beruf des Anwaltes bedeutet, dass ich Sie in Ihrem Anliegen zunächst aus­führ­lich berate; nicht jedes Rechts­problem gehört vor die Gerichte und manches können

Sie aufgrund der Ergebnisse des persönlichen Beratungs­gespräches auch alleine lösen. Ihre weiter­gehen­de Interes­­sen­ver­­tretung über­neh­me ich selbst­verständ­lich gerne und strebe dabei rasche und möglichst außer­gericht­lich zu erzielende Ergebnisse für Sie an. Ist eine ge­richt­liche Aus­ein­ander­setzung un­um­gäng­lich, so vertrete ich Sie im Prozess persönlich und nehme dabei auch auswärtige Gerichts- und Ortstermine für Sie wahr.

Schwerpunkte   

Ich bin Spezialist für Soldatenrecht in Berlin.

Mein rechtliches Spezialgebiet ist das Sol­daten­recht in all seinen Facet­ten. Bedingt durch eigene zwölf­jährige Tätigkeit im Per­sonal­wesen der Bundes­wehr ist mir deren inneres Gefüge bestens bekannt.  

Seit 1993 bin ich Ver­trags­an­walt des Deutschen BundeswehrVerbandes e.V., der In­teres­sen­ver­tretung der Soldaten. Durch die Vielzahl der mir von Mitgliedern des Deutschen Bundeswehr­Verbandes e. V. über­tragen­en Mandate bin ich mit allen aktuellen Problemen der Soldatinnen und Soldaten sowie zivilen Mit­arbeiter­innen und Mitarbeitern der Bundes­wehr­ver­waltung bestens vertraut.